Organisatorisches

  Studierende im CIP-Pools Urheberrecht: EECS

In diesem Praktikum sollen die Studenten die Prinzipien der objektorientierten Programmierung anhand der Programmiersprache C++ (einschl. STL) anwenden lernen. Im Vordergrund steht nicht die Vermittlung der Sprachelemente von C++, sondern die Anwendung der Begriffswelt und der Programmentwurf im Sinne der objektorientierten Programmierung. Grundlegende Kenntnisse der Sprache C++ werden vorausgesetzt oder müssen ggf. vor / während des Praktikums anhand der Literatur oder eines Online-Tutorials erworben werden. Das Skript zum Praktikum enthält alle benötigten Syntaxelemente als Kurzreferenz zum Nachschlagen.

Das Praktikum wird im CIP-Pool der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik (Seminargebäude, Wüllnerstr. 5-7, 2. Stock) durchgeführt. Als Programmierumgebung wird Visual Studio unter Windows eingesetzt. Aus organisatorischen Gründen wird die Grafikausgabe unter Linux nicht mehr unterstützt. Wenn Sie sich am System anmelden wollen, verwenden Sie bitte die allgemeine Benutzerkennung des CIP-Pools, die Sie bereits im PI1-Praktikum erhalten haben. Bei der Anmeldung zum Praktikum wählen Sie die Termine nach ihrer Präferenz aus. Sie bekommen dann automatisch einen Termin zugeteilt.

Bei der Praktikumsaufgabe handelt es sich um 9 aufeinander aufbauende Teilaufgaben, die den kompletten Sprachumfang von C++ abdecken. Diese sind zu 3 Aufgabenblöcken mit jeweils 3 Aufgaben zusammengefasst. Für die Lösung der einzelnen Aufgabenblöcke stehen 4 Wochen zur Verfügung.

Ist jemand vorzeitig mit der jeweiligen Teilaufgabe fertig, kann er an der nächsten Teilaufgabe weiterarbeiten. Die Aufgaben können zu Hause oder während der normalen Öffnungszeiten des CIP-Pools (bei freien Arbeitsplätzen auch während der anderen Praktikumstermine) vorbereitet und ggf. fertiggestellt werden. Datenübertragung in den CIP-Pool ist per E-Mail oder USB-Medium möglich.

Bei den Praktikumsterminen stehen immer mehrere Mitarbeiter zur Verfügung, die bei aufkommenden Fragen oder Problemen beraten. Zusätzlich sind die Betreuer über die E-Mail-Adresse PI2Betreuung@ids.rwth-aachen.de erreichbar. Zur Diskussion allgemein interessanter Fragestellungen mit Kommilitonen oder den Betreuern kann zusätzlich das Diskussionsforum im Lehr- und Lernportal (L2P) verwendet werden.

Die einzelnen Aufgabenblöcke werden nach Abschluss des Blockes einem der Betreuer zur Abnahme vorgelegt (s. Bewertung). Zur vollständigen Lösung zählt ein in der Praktikumsumgebung lauffähiges Programm, ein ausreichend dokumentierter Quelltext und die Beantwortung von Fragen zu den Lernzielen des Aufgabenblocks.

Zeitplan des Praktikums

Aufgabe Termin Beschreibung
Anmeldung RWTHOnline-Anmeldung
Einführungsveranstaltung 10.10.2018 Erläuterung des organisatorischen Ablaufs und Beantwortung von Fragen im Vorfeld
1. Einfache Klassen

42. KW

Einführung in das Klassenkonzept von C++
Implementierung eines Fahrzeugs
2. Vererbung 43. KW Erzeugung von Klassen durch Ableiten von einer Basisklasse
Erweiterung der abgeleiteten Klassen Pkw und Fahrrad
3. Operatoren überladen 44. KW Definition und Anwendung von Operatoren für eigene Klassen
4. Fertigstellung Block1:
Grundlagen des Verkehrssystems
45. KW Abschluss und Abnahme des ersten Blocks
5. STL

46 KW.

Verwendung der Standard Template Library von C++
Einführung der Klasse Weg
6. Exception Handling 47. KW Behandlung von Ausnahmesituationen(Fehler) in C++
Grafische Darstellung der Simulation
7. Templates 48. KW Implementierung einer Template-Klasse zur Realisierung einer Liste
8. Fertigstellung Block2:
Erweiterung des Verkehrssystems
49. KW Abschluss und Abnahme des zweiten Blocks
9. Methodenprogrammierung 2. KW Einführung eines Überholverbotes
10. Klassenhierarchie erweitern 3. KW Einführung der Klasse Kreuzung
11. File Streams 4. KW Einlesen des Verkehrssystems aus einer Datei
12. Fertigstellung Block3:
Simulation des Verkehrssystems
5. KW Abschluss und Abnahme des dritten Blocks
Gesamttestat