Bewertung

 

Abnahme und Bewertung einer Aufgabe

Zur Bestätigung der "erfolgreichen Praktikumsteilnahme" ist die Abnahme der einzelnen Aufgabenblöcke erforderlich. Die Abnahme erfolgt spätestens am Fertigstellungstermin des jeweiligen Aufgabenblockes, auf Wunsch auch früher.

Bei der Abnahme führt der Teilnehmer das Programm der entsprechenden Aufgabe vor. Dabei gehen folgende Punkte in die Bewertung ein:

  • Korrekte Umsetzung des Programms
  • Aufbau und Kommentierung des Quellcodes
  • Beantwortung von Verständnisfragen und Fragen zur Umsetzung der Aufgabenstellung, die dazu dienen, zu überprüfen, ob der Teilnehmer die Aufgabe selbständig gelöst hat.

Der Bewertung wird folgendes Schema zu Grunde gelegt:

  • 3 Punkte: Korrekte Umsetzung; gute Kommentierung; gute Erklärung des Quellcodes
  • 2 Punkte: Kleine Fehler bei der Umsetzung; Erklärung des Quellcodes ist befriedigend
  • 1 Punkt: Grobe Mängel bei der Implementierung; das Konzept zur Lösung der Aufgabe ist korrekt
  • 0 Punkte: Ungenügende Kenntnisse zur Lösung des Aufgabenblocks
    Lösung entspricht nicht der aktuellen Aufgabenstellung
    Aufgabenblöcke bauen nicht aufeinander auf

Bestehen

Zum Bestehen des Praktikums müssen folgende Kriterien erfüllt werden.

  • bei jeder Abnahme muss mindestens 1 Punkt erreicht werden
  • Gesamtpunktezahl >= 6

Ist der Teilnehmer seinen Abnahmepflichten gerecht geworden und hat er alle Aufgaben gelöst, dann gilt das Praktikum als bestanden.

Täuschungsversuche

Als Täuschungsversuch wird gewertert wenn bei einer Abnahme eine Lösung vorgestellt wird, die offensichtlich nicht mit der aktuellen Aufgabenstellung übereinstimmt oder bei der die einzelnen Aufgabenblöcke nicht aufeinander aufbauen. In diesem Fall wird das komplette Praktikum als nicht bestanden gewertet.