Eröffnung der neuen Versuchshalle Energieeffizientes Bauen und Symposium "Thermische Behaglichkeit"

10.12.2018
  Halleneinweihung Urheberrecht: Bartikowski

Am 14. November 2018 feierten das EBC und das Institut Energieeffizientes Bauen (E3D) mit rund 220 Gästen die Einweihung ihrer neuen knapp 800 Quadratmeter großen Versuchshalle.

Für das EBC aus dem Maschinenwesen und e3d aus dem Bauingenieurwesen ist die Halle ein wichtiger Schritt zum weiteren Ausbau der Kooperation der beiden Fakultäten für eine interdisziplinäre Energieforschung und für die Schaffung neuer Austausch- und Lehrformate. Der Bau der Halle wurde aus Eigenmitteln der beteiligten Institute sowie Zuschüssen der Fakultät für Bauingenieurwesen, des Rektorats der RWTH Aachen und der Heinz Trox-Stiftung ermöglicht.

Nach Grußworten des Rektors der RWTH, den Fakultäten und dem FGK folgte die feierliche Schlüsselübergabe an die neuen Nutzer Prof. Müller und Prof. van Treeck. Als Ziel für die neue Versuchseinrichtung sehen die beiden Institute die Forschung für einen gesünderen Lebensraum in der Stadt von morgen.

Als erste neue Forschungsinfrastruktur wird das vom EBC unter Beteiligung der Fakultäten Bauingenieurwesen und Elektrotechnik koordinierte Urban Energy Lab 4.0 entstehen. Dieses ist ein vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit insgesamt 4,9 Millionen Euro gefördertes Projekt. Über einen Hardware-in-the-Loop Ansatz wird ein Energieversorgungssystem in der Größe einer ganzen Stadt in das Labor geholt und das interdisziplinäre und synergetische Zusammenspiel von Bautechnik, technischer Gebäudeausrüstung, Netzplanung und Automatisierung abgebildet.

Im Anschluss an die Eröffnung luden die beiden Institute mit Unterstützung der Heinz Trox-Stiftung zum internationalen Symposium „Thermische Behaglichkeit“. Acht Referenten aus fünf Staaten gaben einen Einblick über aktuelle Forschungsarbeiten im Bereich der thermischen Behaglichkeit.