Econometric Modeling of Passenger Car Retail Purchase Behavior

 

Laufendes Projekt (07/2017 – 09/2018)

Im Rahmen der „Ford – RWTH Aachen Alliance“ untersucht das FCN zusammen mit dem Lehrstuhl für Controlling (Prof. Letmathe) und dem Lehr- und Forschungsgebiet Internationale Wirtschaftsbeziehungen (Prof. Lorz, Dr. Kasperk) an der RWTH Aachen sowie der Ford Motor Company das Kaufverhalten von privaten PKW-Nutzern in fünf europäischen Märkten.

Ziel des Projektes ist es, Kaufentscheidungen im Automobilmarkt zu untersuchen und die dahinterliegenden Marktmechanismen zu identifizieren. Somit können die Faktoren für Kundenloyalität hinsichtlich der Marke (Markentreue), dem Fahrzeugsegment und der Antriebstechnologie bestimmt werden.

Mit Hilfe von mikroökonometrischen Analysen empirisch erhobener Käuferdaten wird der Einfluss von Fahrzeugattributen (inkl. Qualität), Käufercharakteristika und marktspezifischen ökonomischen Faktoren (inkl. Besteuerung) auf die Kaufentscheidung analysiert und Marktveränderungen (z.B. durch E-Mobilität) aufgezeigt. Mithilfe der gewonnenen Erkenntnisse kann in weiterer Folge die Markenloyalität erhöht, die Kundensegmentierung vereinfacht und die Planung unterstützt werden.

Basierend auf den Ergebnissen der mikroökonometrischen Analysen wird ein Auswahlexperiment weitere Erkenntnisse zu Käuferverhalten und Zahlungsbereitschaften für Marke, Fahrzeugsegment und Antriebstechnologie generieren.

Der abschließende Fokus des Projektes ist die Verwertung der Erkenntnisse über Käuferverhalten in den zukünftigen Marketingstrategien von Ford.

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 49838

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 49834

E-Mail

E-Mail