NRG-5

 

Enabling Smart Energy as a service via 5G Mobile Network advances

Dienstleistungen für das intelligente Energienetz zu unterstützen ist eine vielversprechende Anwendung für 5G Mobilkommunikation. NRG-5 wird den Einsatz, Betrieb und das Management existierender und neuer 5G Kommunikations- und Energieinfrastrukturen vorantreiben, um sichere und belastbare Mechanismen hoher Verfügbarkeit bereitzustellen.

 

Weitere Informationen

 

Trotz zahlreicher Software Frameworks und Referenzarchitekturen, welche für die 5G technologischen Voraussetzungen erstellt wurden, existiert noch immer eine Lücke zur nahtlosen Anwendung in mehreren „vertikalen“ Sektoren. Der Energiesektor stellt zweifelsohne einen der signifikantesten „Testfälle“ für 5G Technologien dar, bedingt durch den Bedarf der Erfüllung einer großen Anzahl an unterschiedlichen Anforderungen verschiedenster Anwendungen (von Kapazitäten für Smart Metering zu Latenzanforderungen für Überwachung, Regelung und Behandlung von Fehlerfällen).Um Energieversorger auf ihrem Weg zu verteilten Systemen, geprägt durch erneuerbare Energien, zu unterstützen, gilt es, die offenen Fragen in der 5G-gestützten Netzautomatisierung, Sicherheit, Belastbarkeit, Skalierbarkeit und Übertragbarkeit zu erforschen.

 
  Anforderungen des 5G-gestützten intelligenten Energienetzes der nächsten Generation Urheberrecht: NRG5 Konsortium, verfügbar unter http://www.nrg5.eu/) Anforderungen des 5G-gestützten intelligenten Energienetzes der nächsten Generation
 
 

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, wird NRG-5 ein neuartiges 5G-PPP konformes Software Framework erforschen und entwickeln, welches spezifisch auf den Energiesektor ausgerichtet ist und insbesondere folgende Anforderungen adressiert:

  • Dezentrale, vertrauenswürdige, skalierbare und interoperable Plug & Play Mechanismen
  • Sichere, skalierbare und energieeffiziente Kommunikationsanforderungen durch Virtual Network Functions (VNFs)
  • Open Source Software Stack für Micro-Cloud erweitertes Mobile Edge Computing
  • Erweitertes 5G ETSI-MANO Framework zu prädiktiven Analysen, zur Unterstützung von automatisierter dynamischer und elastischer VNF Rekonfiguration
 
  NRG5 Vision Urheberrecht: NRG5 Konsortium, verfügbar unter http://www.nrg5.eu/ NRG5 Vision
 
 

5G Laboratorien entsprechend dem neuesten Stand der Technik sowie reale Feldversuche werden die Entwicklungs- und Validierungsaktivitäten unterstützen. Das Ziel ist, Empfehlungen zu 5G Skalierbarkeit, Belastbarkeit und hoher Verfügbarkeit zu erstellen, welche den Anforderungen an Service Level Agreements zum Umgang mit kritischen Infrastrukturen gerecht werden.

Das Institut for Automation of Complex Power Systems wird durch die Integration von 5G Technologien mit moderner Echtzeitsimulation elektrischer Netze signifikant zu den Forschungsaktivitäten beitragen. Hierdurch wird die Möglichkeit einer ganzheitlichen Entwicklung, Evaluierung und Validierung der NRG-5 Lösungen geschaffen.

 
  RWTH 5G/Smart Grid Labor Urheberrecht: NRG5 Konsortium, verfügbar unter http://www.nrg5.eu/ RWTH 5G/Smart Grid Labor
 
 

Newsmeldungen

 
11.07.2018

Dr. Gianluca Lipari und Manuel Pitz haben für das ACS an dem vierten NRG5 Projektmeeting teilgenommen. Das Treffen wurde von British Telecommunications in Ipswich ausgerichtet.

 
07.02.2018

Dr. Gianluca Lipari, Mirko Ginocchi und Manuel Pitz haben für das ACS, an dem dritten NRG5 Projektmeeting teilgenommen. Das Treffen wurde von der University Pierre et Marie Curie in Paris ausgerichtet.

 
20.09.2017

Das ACS, repräsentiert durch Gianluca Lipari und Manuel Pitz hat an dem zweiten NRG5 Projekttreffen in Athen teilgenommen. Das Projektreffen wurde von TEISTE - Technological Education Institute of Sterea Ellada ausgerichtet.

 
27.06.2017

Das 5G-PPP Phase 2 Projekt NRG-5 hat das Kick-Off Meeting in Rom gehalten. Gianluca Lipari hat für ACS teilgenommen. Das NRG-5 Projekt zielt darauf ab, zu den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Rahmen der 5G PPP/5G Initiative beizutragen. Das Projekt erarbeitet ein neuartiges 5G-PPP konformes, dezentralisiertes, sicheres und elastisches Framework, welches mit hoher Verrfügbarkeit die folgenden Funktionen unterstützt: Homogene Modellierung und Virtualisierung von multihomed, statischen oder beweglichen, hardwaregebundenen (smart energy) Geräten, Edge-Computing-Ressourcen und elastisch virtualisierten Dienste über Kommunikations- und Energieversorger-Infrastrukturen hinweg.

Kontakt

Lipari, Gianluca

Name

Gianluca Lipari

Team Leader Cyber-Physical Energy Systems Management

Telefon

work
+49 241 80 49719

E-Mail

E-Mail
  Flagge der Europäischen Union Urheberrecht: EU

Dieses Projekt wird gefördert von der Europäischen Union im Rahmenprogramm Horizont 2020 für Forschung und Innovation unter der Bewilligungsnummer 762013.

Kontakt

Manuel Pitz

Name

Manuel Pitz

Team Real Time Simulation and HiL

Telefon

work
+49 241 80 49582

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Nicht verfügbar

Name

Mirko Ginocchi

Team Power System Control

Telefon

work
+49 241 80 49586

E-Mail

E-Mail