Über uns

 

Die Welt der Energie geht beispiellosen Veränderungen entgegen. Das elektrische Netz steht im Mittelpunkt einer Umwälzung von Gegebenheiten. Eine neue Vision des Energiesystems, durch das eine saubere und CO2-freie Gesellschaft ermöglicht wird, ist erforderlich. Schlüsseltechnologien für diesen Wandel sind beispielsweise die Leistungselektronik und im höchsten Grade auch die Integration moderner IKT Technologien in der Automatisierungs-Infrastruktur. Diese Revolution benötigt neue Konzepte und Ansätze, welche nicht in traditionellen Forschungsumgebungen entwickelt werden können.

  Foto des ACS-Team Urheberrecht: RWTH

Das Institut ACS zielt auf einen multidisziplinären Forschungsansatz ab, mit dem die jüngsten Fortschritte im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) die zukünftigen Herausforderungen im Bereich Netzdynamiken und Automatisierung unterstützen werden.

Um diese Vision zu erreichen, ist ACS in den folgenden drei Säulen aufgestellt:

  • Dynamischer Netzbetrieb
  • IKT für Energie
  • Regelung und Automatisierung

Dank eines multidisziplinären Teams, welches die Grenzen zwischen traditionellen Energiesystemen, fortgeschrittenen Regelungs- und Automatisierungskonzepten und modernen IKT Lösungen aufbricht, deckt die Forschung von ACS in einzigartiger Weise folgende wissenschaftliche Bereiche ab:

  • Gemeinsame Analyse und Design elektrischer Netze und Kommunikationsinfrastruktur für die Netze der Zukunft
  • Moderne Regelungsarchitekturen und Schutztechniken
  • Verteilung und Nutzung elektrischer Energie in Haus-, Nachbarschafts- und Stadtquartiers-Systemen
  • Verteilte Messungen und Monitoring
  • Daten-basierte Lösungen für Energiesysteme
  • Future Internet für Energiesysteme
  • Fortschrittliche Software-Architekturen für Simulationsanwendungen
  • Echtzeitsimulation und Hardware-in-the-Loop Tests
  • Systemsoftware und Rechnerarchitekturen zur parallelen Co-Simulation von Energie- und Kommunikationsnetzen

ACS entwickelt und expandiert stetig eine zukunftsweisende Laboreinrichtung, welche in sich ein Forschungsthema darstellt, mit einzigartigen Lösungen für

  • Echtzeitsimulation von elektrischen Netzen
  • Hardware in the Loop Tests
  • Power Hardware in the Loop Tests
  • Kombinierte Simulation von elektrischen Netzen, Regelung sowie Kommunikationstechnologie
 

Das ACS ist assoziiertes Institut innerhalb des Instituts für Elektrische Anlagen und Netze, Digitalisierung und Energiewirtschaft und arbeitet eng mit den Lehrstühlen des Instituts zusammen: Elektrische Anlagen und Hochspannungstechnik, Übertragungsnetze und Energiewirtschaft sowie Aktive Energieverteilnetze.

Eine strategische Kooperation besteht weiterhin mit dem Fraunhofer Zentrum Digitale Energie, in welchem die nächste Stufe des Zusammenwachsens von Informations- und Kommunikationstechnik mit dem Energieversorgungssystem vorangetrieben wird. Prof. Antonello Monti ist einer der vier Professoren, welche dieses Forschungszentrum leiten.

 
.
Forschungsgebiete des ACS