Logging Service im IODP

  Forschungsschiff Urheberrecht: William Crawford, IODP/TAMU

Das International Ocean Discovery Program (IODP) ist ein internationales Tiefseebohrprogramm zur Erforschung der geologischen Geschichte der Erde und der Struktur und Entwicklung der Erde durch Bohrungen! Um die weltweit stattfindenden Bohrungen im Rahmen des IODP durchzuführen, stehen drei verschiedene Bohrplattformen zur Verfügung, zwei Bohrschiffe (D/V CHIKYU und JOIDES Resolution) und die Mission Specific Platforms (MSP), die je nach Bedarf und Zielgebiet eingesetzt werden.

Als Teil des European Petrophysics Consortium (EPC) trägt das GGE zum IODP bei indem es Personal und technisches Gerät für Meeresexpeditionen zum Durchführen petrophysikalischer Messungen von Proben, die während IODP Expeditionen gebohrt wurden, bereitstellt. Das EPC besteht aus dem Department of Geology der University of Leicester (UK) (Koordinator), dem Department of Geoscience der University of Montpellier (F) und dem GGE an der RWTH Aachen University (D). EPC führt alle bohrlochgeophysikalischen Messungen und petrophysikalischen Aktivitäten für den European Science Operator (ESO) durch und ist Mitglied im International Scientific Logging Consortium zu dem die Borehole Research Group am Lamont-Doherty Earth Observatory (LDEO) und das Center for Deep Earth Exploration (CDEX) gehören.

In allen IODP Bohrungen werden routinemäßig geophysikalische Bohrlochmessungen durchgeführt. In ihrer Position als „Petrophysics Staff Scientist“ übernehmen Wissenschaftler vom GGE Verantwortung für die Planung und Koordination des Messeinsatzes, beaufsichtigen den Messeinsatz und führen das Aufbereiten und eine erste Auswertung der gewonnenen Daten durch. Sie nehmen regelmäßig an IODP Expeditionen teil.

Historie der ODP und IODP Expeditionen mit GGE Teilnehmern :

IODP Exp. 347 (Baltic Sea Paleoenvironment): Annick Fehr (Petrophysics Staff Scientist)

IODP Exp. 342 (Paleogene Newfoundland Sediment Drifts): Annick Fehr (Logging Staff Scientist)

IODP Exp. 325 (Great Barrier Reef Environmental Changes): Annick Fehr (ESO Petrophysicist Onshore)

IODP Exp. 318 (Wilkes Land Glacial History): Annick Fehr (Logging Staff Scientist)

IODP Exp. 313 (New Jersey Shallow Shelf): Annick Fehr (ESO Petrophysicist Offshore/Onshore), Frank Bosch (ESO Petrophysicist Offshore)

IODP Exp. 320T (Sea Trials JOIDES Resolutions): Annick Fehr (Logging Staff Scientist)

IODP Exp. 305 (Oceanic Core Complex II): Margarete Linek

ODP Leg 203 (West Pacific): Arno Buysch

ODP Leg 197 (Emperor Seamount Chain): Arno Buysch

ODP Leg 193 (PACAMUS Basin): Anne Bartetzko

ODP Leg 183 (Kerguelen Plateau): Heike Delius

ODP Leg 174B (Mid-Atlantic Ridge): Anne Bartetzko

ODP Leg 174A (Mid-Atlantic Ridge): Heike Delius

Leg 163 (East Greenland Margin): Christian Bücker

Leg 171A (Barbados Ridge): Christian Bücker

Leg 196 (Nakai Trough): Sabine Hunze, Christian Bücker

Kontakt

Annick Fehr

Name

Annick Fehr

Wissenschaftliche Angestellte

Telefon

work
+49 241 80 49892

E-Mail

E-Mail