Jürgen-Hauschildt-Award 2019 geht an RWTH TIM

 

Hohe wissenschaftliche Auszeichnung für Fakultätsmitglieder Patrick Pollok, Dirk Lüttgens und Frank Piller

Preisträger des Jürgen Hauschildt Awards 2019 Urheberrecht: RWTH TIM Preisträger des Jürgen Hauschildt Awards 2019

Auf der Jahreskonferenz der wissenschaftlichen Kommission Technologie, Innovation & Entrepreneurship (TIE) des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre (VHB) am 12. September 2019 wurden Dr. Patrick Pollok, Dr. Dirk Lüttgens und Professor Frank Piller vom Institut für Technologie- und Innovationsmanagement mit dem Jürgen-Hauschildt-Award 2019 ausgezeichnet. Der wohl renommierteste wissenschaftliche Preis in Deutschland für wissenschaftliche Publikationen in diesem Fachgebiet ist nach dem Begründer der deutschen Innovationsmanagement-Forschung, Jürgen Hauschildt, benannt. Er wird jährlich für die beste empirische Publikation in diesem Fach vergeben.

Dr. Pollok und seine Kollegen wurden für ihre Publikation "Attracting submissions in crowdsourcing contests: The role of search distance, identity disclosure, and seeker status" (Research Policy, Vol. 48, Issue 1) ausgezeichnet. Darin wird untersucht, wie Unternehmen ihre F&E-Produktivität steigern können, indem sie Open-Innovation-Plattformen richtig nutzen. Die Autoren haben hierzu verschiedene Faktoren identifiziert, die es Unternehmen ermöglichen, überhaupt die richtigen Fragestellungen auszuwählen, die für diesen Mechanismus (auch technisches Crowdsourcing genannt) geeignet sind. Außerdem geben sie auf Basis einer Auswertung von hunderten solcher Projekte Auskunft, wie diese Fragestellungen richtig formuliert werden sollen.

In der Laudatio des Papers betonte Professor Christian Lüthje von der TU Hamburg-Harburg und Vorsitzender des Auswahlkomitees, dass es den Kriterien "Rigor" und "Relevance" in besonderem Maße entspricht und einen großen methodischen Beitrag leistet. Des Weiteren wurde im Jahr 2019 eine Publikation von Christoph Fuchs und Kollegen, publiziert im Academy of Management Journal, ausgezeichnet.

 
19.09.2019