Bachelorarbeit Thomas Schramm

 

Simulation komplexer Gebäudeenergiesysteme zur Ermittlung von erweiterten Randbedingungen für Hardware-in-the-Loop-Experimente

Abschlussarbeit Schramm Urheberrecht: EBC Verschaltung einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einer Photovoltaikanlage und einem Kombispeicher

Am EBC werden an einem Hardware-in-the-Loop-Prüfstand Wärmepumpen als Hardware-Komponenten experimentell in Echtzeit-Rückkopplung mit einer Gebäudesimulation dynamisch vermessen zu Zwecken der Entwicklung und Effizienzbestimmung solcher Systeme.

Für das Hardware-in-the-Loop-Verfahren werden mit dem k-Medoids-Clustering vier Testtage aus einem Referenzjahr bestimmt, die am Prüfstand in Echtzeit emuliert werden. In die Bestimmung der Testtage fließen Gewichtungsfaktoren für wichtige Einflussfaktoren auf das System ein, die aus einer Sensitivitätsanalyse resultieren.

In der vorliegenden Arbeit wird die Differentielle Sensitivitätsanalyse (DSA) auf zwei Gebäudeenergiesimulationen (1. Kompressionswärmepumpe und Solarthermie; 2. Kompressionswärmepumpe und Photovoltaik) übertragen, um damit äußere Randbedingungen zu untersuchen. Die Auswirkungen auf die Jahreseffizienz der Wärmepumpe, den Seasonal Performance Factor, werden analysiert. Daraus resultierend werden die Gewichtungsfaktoren für die Energiesysteme berechnet.